Buch 1: Das Leben eines Menschen "ReVaN"

Kapitel 1 Die leere Seele ReVaN´s

Sein Name war bekannt als ReVaN, trotz vieler Freunde, vieler guter Freunde, fühlte er sich einsam. ReVaN war ein Mensch der sich immer auf seine Freunde verlassen konnte. Eines Tages traf er eine schönheit die weit aus dem Norden kam und so den Namen Vikin Bitch bekam. Die beiden kamen mit der Hilfe von Dieter zusammen...

Doch nach einer 2 monatigen Beziehung war plötzlich Schluß, aus und vorbei...

Die Viking Bitch verziehte sich wieder in den hohen Norden und kam unterwegs um als ein Sturm aufzog...

Seit dem geistert ihr Geist mit dem Nordsturm zusammen... Liebevoll und Glücklich...

Und ReVaN? Er geistert ebenfalls in der Welt der Lebenden umher als leere, einsame und gebrochene Seele voller zweifel an etwas gutes...

Das Herz leer und verlassen, schwarz wie der Grund des Meeres und die leere so tief wie die Oceane sein können.

Auch wenn er Freunde hat so wie die "Blutige Morgendämmerung", den Schmied, Andraste, Cherry Tree, Kiki, "Die Verrückte Lady" und Lord die ihm jeder zeit zurseite stehen, in aufmuntern, neue Kraft schenken oder ihn einfach nur in den Arm nehmen so fühlt er sich trotzdem einsam und verlassen...

Und auch die Drogen wie Zigaretten oder der Alcohol sind nur kurze Helfer die ihn das vergessen lassen was er nur für so eine kurze zeit hatte und es doch verlor... an den Norden... den Nordsturm

Den Nordsturm den er so abgrundtief hasst... Selbst diejenige wo er dachte von ihr geliebt zu werden hasst er...

Denn die Liebe ist nichts anderes als ein Trojanisches Pferd das in dich hineingeht dir hoffnung und schöne Gefühle schenkt und dich danach auseinander nimmt und dich zu einem Wrack mutieren lässt...


fortsetzung folgt...

Kapitel 2 ReVaN´s Vergangenheit

Doch wer ist ReVaN? Wollen wir doch mal etwas tiefer in ihn hineinblicken... In seine Vergangenheit...

Die Vergangenheit am 28. Tag des 11. Monats im Jahre 1988 nach Christus, wie es die Christen doch so gerne nennen, erblickte er das Licht der Welt.

Die ersten Erinnerungen an die er sich noch erinnerte... Ging er damals mit seinem bessten und einzigen Freund Hanson in den Kindergarten... Später im Alter von 6 oder 7 kam er in die Schule und lernte weitere Menschen kennen die für sein späteres Leben sehr von beteutung waren. Die Blutige Dämmerung, der Schmied, der Jägermeister, der Schneider und ein paar andere eher unwichtige Leute...

Und auch auserhalb der Schule lernte er ein Mädchen kennen, ein Mädchen das etwas jünger war als er selber... Sina... Ein Mädchen was damals zu seiner bessten Freundinn wurde...

Später wurden die Wege von allen getrennt Die Blutige Dämmerung und der Schmied sind gemeinsamm einer höheren Schule beigetretten wärend der Jägermeister, der Schneider und Hanson die mittelklasse besuchten...

Durfte er, um den es hier geht, das unterste in betracht ziehen... Gefunden hat er einiges an neuen Freunden nicht nur Männliches Geschlecht sondern auch Weibliches...

Jessi hieß eine der ihm auch etwas bedeutet haben, vielleicht so viel das er ihr das Herz schenken würde wenn es so weit gekommen wäre was natürlich nicht der fall war. Nach beendigung der 6. Klasse kam wieder eine Trennung von all denen die er damals kennen gelernt hatte...

Am schlimmsten war die trennung von Jessi die er erst viel später wieder getroffen hatte bei einem ausflug zur Konvermation... Seit her hat er nie wieder was von ihr gehört... Die Handy Nummer alt und verfallen. Gerüchte zu folge sei sie Weggezogen ohne jemanden bescheit zu geben vielleicht ist sie auch tot er weis es nicht...

Doch das leben geht weiter von der 7. bis zur 9. Klasse auf einer anderen Schule... Wieder neue Menschen ein paar gute ein paar weniger gute bis hin zu Menschen die man am liebsten tot gesehn hätte...

Und auch hier erinnert er sich wieder an ein Mädchen das er damals kannte und auch noch bis zu dem zeitpunkt kannte... Sina... Die Freundschaft war noch da aber lange nicht mehr so stark er "ReVaN" hatte schon seit längerer Zeit Gefühle für sie entwickelt die jedoch nie erwiedert wurden. Und eines Tages dann kam Sina von ihrer Schule auf seine und auch sie lernte neue Freunde kennen... Falsche Freunde nach seiner Meinung. Denn sie veränderte sich so stark das er sie nicht mehr erkannte... Und nun? Die Freundschaft war am kippen...

Doch auch dort wo man nur dunkles sieht findet man auch ein wenig Licht "Lord"

Kennen gelernt haben sie sich in einem Religionsunterricht in der 7. Klasse ein reiner zufall da der Platz an dem ReVaN sahs noch frei wahr und er sich zu ihm gesetzt hatte. Sie unterhielten sich eine weile, sie merkten beide das viel gemeinsammes da war. Gleiche Hobbys gleicher Geschmack und eine Zukunft die beide noch etwas näher bringt...

Ende der 9. Klasse...

Das kleine Mädchen das langsamm zu einer Frau herranwächst... immer noch die falschen Freunde und die Freundschaft mir ihr? Nicht mehr vorhanden... nur trauer blieb zurück...

Beginn der 10. (Mittelstuffe)

Wieder andere Schule wieder trennung von den neuen Freunden, und anfang neuer Freundschaften... Neuer Feinde den man noch mehr wünscht als nur den Tod... Man will sie leiden sehn... Stunden lang will man nur zuschauen wie sie vor Schmerz sich krümmen, wie sie laut um gnade schreien und dann doch nur den Tod finden...

Und doch gab es auch wieder das kleine Licht in der so großen Dunkelheit... Er lernte Xell kennen und eine Frau "Anita"

Beide mochten sich gegenseitig nicht aber beide empfanden Sympathie für "Ihn" ReVaN... Beide auf einer anderen Art...

Er auf der Art der Freundschaft...
Sie auf eine Art mehr als nur Freundschaft aber doch weniger als Liebe...

Und ReVaN mochte beide... Xell als guten Freund, Anita als viellecht Liebe oder doch weniger... Er wusste es nicht er wahr am verzweifeln... Jeder ihrer Blicke durchbohrten ihn mit Wärme und wunderschönen Gefühlen... Aber es wurde auch hier NICHTS...

Ein Glaube... ein schwachsinniger Glaube wie all die anderen ob Christ, Moslem oder Buddhismus... war im Weg
Und so ging auch sie fort Anita eine Frau mit schlechtem Musikgeschmack aber einem reinen Herzen voll mit Gefühlen...

Ende der 10. Klasse abschied... einer schönen Freundschaft...


Beginn des Berufsleben...

Wieder neue Menschen... Ausnahmsweise keine Menschen den man den Tod wünschte aber Menschen mit den man eher wenig zu tun haben möchte...
Ein Schwarzer der 10 Jahre älter und total Pervers ist...
Eine 19 Jährige die im geistigen Alter ungefair die 12 erreicht...
Und andere unbedeutende Menschen die man ein Jahr später eh nicht mehr sieht...

Ende der Berufsschule...

Ende der Vergangenheit...

Ende des Kapitels...

fortsetzung folgt...

Kapitel 3 Was sind wir ohne Freunde Teil 1
Aus der Vergangenheit zurück, kommen wir zu einem Aspekt der sehr viel bedeutung geschenkt werden sollte... Freundschaft eine Brücke die das Leben aufrecht erhält, denn ohne diese Brücke würden wir zerfallen... Eine lebenswichtige Verbindung...

Wir erinnern uns zurück...


Klasse 1-4

Blutige Dämmerung...
Der Schmied...
Der Jägermeister
Der Schneider...

Alle 4 Personen waren ein Wichtiger Teil für ihn... doch wer sind sie genau? Woher kommen sie? Wie veränderten sie sein Leben?


Die "Blutige Dämmerung" zu Englisch BloodDawN und zu richtig "Nico"

Ihre Wege kreuzten sich wie alle anderen 3 Wege in der Schule...
Damals eine Freundschaft wie man es bei Kindern gewohnt war. Man trifft sich man spielt gemeinsam man unterhält sich somahl was vernünftiges in dem alter zu stande kam...

Die mittlere Vergangenheit...

Mittlerweile sind ihre Wege teils getrennt Nico ist auf Gym wärend er in der Hauptschule war.
Die Freundschaft immer noch vorhanden... eine Gute Freundschaft mittlerweile... Obwohl beide nicht mehr auf eine gemeinsame Schule gehn blieb die Freundschaft! Eine Freundschaft die sich von Jahr zu Jahr immer mehr verstärkte...

Und auch wenn es immer wieder ein paar Meinungsverschiedenheiten gab und kleine streitigkeiten so blieb diese wundervolle Freundschaft... Bis Heute... Und dafür will "er" sich bedanken...

Er bedankt sich für die langen Jahre in Freundschaft, dass er so geduldig war auch wenn ReVaN nerven kann...

Er bedankt sich dafür, dass Nico immer an seiner Seite war wenn es Probleme gab... auch wenn es ständig welche gab...

Er bedankt sich für die gemeinsamen Tage die sie schon verbracht haben, und das sind nicht wenige...

Er bedankt sich dafür, dass sie sich überhaupt kennen gelernt haben

Denn Nico ist einer der Freunde die ReVaN den richtigen Weg gezeigt haben... Bis heute will er nicht wissen wie es ausgeschaut hätte wenn er andere Freunde hätte... Hätte man die überhaupt als Freunde bezeichnen können? Glaube nicht...


Ende Teil 1

fortsetzung folgt...

Kapitel 3 Was sind wir ohne Freunde Teil 2

Der Schmied Jan

Eine Person für sich auch wenn sie sich in vieler hinsicht unterscheiden, sei es nun im Bereich Hobby oder auch im allgemeinen, sind sie doch Freunde geworden und vorallem geblieben.


Auch hier begann die Freundschaft in der Schule...


Die mittlere Vergangenheit...


Wie Nico geht Jan auf die gleiche Schule und auch wie bei Nico blieb die Freundschaft vorhanden und wurde mit der zeit gefestigt...

Einiges wurde schon erlebt, man war auf Mittelaltermärkten und sogar schon auf einem Lager als Wache.

Auch wenn sich teilweise die Wege sich trennen gerade im Bereich vom Mittelalter so sind und bleiben sie Freunde und dafür dankt er.


Er dankt für die schönen Tage die sie erlebt haben...

Für die unterstützung als zuhörer, denn er hat immer zugehört...

Für die Welt dort drausen die er ihm gezeigt hat... das es etwas anderes gibt außer die virtuelle Welt oder die Kneipe (Inklusive Alcohol).

Und auch hier bedankt er sich dafür das sie sich kennen gelernt haben

DANKE

Er ist sich sicher, eines Tages wirst auch du dein Glück finden werter Freund.


Ende Teil 2

fortsetzung folgt...

Kapitel 4 Gibt es die wahre Liebe
Nun, er ist schon seit einiger Zeit auf der suche danach und ist sich nicht wirklich sicher ob es diese Liebe auch wirklich gibt, denn bis jetzt kennt er nichts als enttäuschungen.

Fangen wir da an wo es begann die 1. Liebe


Ihr Name Sina, etwas größer wie er, Süß, Wunderschön und einen wunderbaren Charakter... Fast Perfekt

Doch laut ihrer Aussage würde "er" zu viel Computerspielen und sich daher nicht um sie kümmern, was totaler schwachsinn war...


Die 2. Liebe eine Person von der er nie gelaubt hätte das es sie gibt, so unterschiedlich sie auch waren mochten sie sich gegenseitig sehr... Anita

Doch es gab eine Mauer zwischen beiden, eine Mauer des Glaubens und des Volkes... Vielleicht sogar das Schicksal selbst das sie auseinanderhält...

es sollte einfach nicht sein...


Die 3. Liebe ein Schritt wo er geglaubt hat, ja das ist sie die Liebe die er gesucht hat...

2 Monate lang danach ging alles den Bach hinunter...

Janina eine Person die wahrscheinlich einfach zu unreif für ihn war, er der nach "der einen" suchte.


Die 4. Liebe eine weitere Liebe die nicht erwiedert wurde denn sie ist schon vergeben in ihrem Herzen an jemand anderen...

Nadine, eine Frau die zu anfangs die besste Freundinn war, in der er sich später verliebte...

Doch leider sollte es nicht so sein wie er sich es vorgestellt hatte...

Das Herz von Nadine schlägt einen anderen Tackt der Liebe...

zu jemand anderen...


Wie wir erkennen hat ReVaN in sachen "Liebe" keine all zu großen Erfolge...

Jede niederlage ist wie ein harter Stoß ins Herz, und immoment weis selbst er nicht mehr ob er denn überhaupt noch suchen soll...

Man kann nur die Worte aus dem 1. Kapitel wieder zitieren:

"Denn die Liebe ist nichts anderes als ein Trojanisches Pferd das in dich hineingeht dir hoffnung und schöne Gefühle schenkt und dich danach auseinander nimmt und dich zu einem Wrack mutieren lässt..."

Ende des Pfades der Liebe

Ende des Kapitels...

fortsetzung folgt...